Erster Spatenstich

Erster Spatenstich

(von li. nach re.: Architekt Hans-Günther Zimmermann, Dr. Helmut Fredrich, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag Georg Schmid, OB Armin Neudert, Dr. Horst-Peter Köhler und Engelbert Steinle, Investorenfirma Abenstein)
Oberbürgermeister Armin Neudert

Oberbürgermeister Armin Neudert

Gemeinsam Schritt für Schritt zum Ziel

14.07.2007: der erste Spatenstich.

Bauabschnitt I umfasste die komplette Sanierung des Dachtragwerks sowie der historischen Fassade und Treppenhaus und oblag der Stadt Donauwörth. Parallel hierzu begann Bauabschnitt II: die Innensanierung, durchgeführt und getragen von der Investorenfirma Abenstein. So wurde sukzessive der Weg zu einem Fachärztezentrum gebahnt, das im Landkreis Donau-Ries seinesgleichen sucht.

Unendliche Geschichte mit Happy End.

„Eine sprichwörtlich unendliche Geschichte findet ihr positives Ende, (…) wenn das letzte, kulturhistorisch bedeutende und imposante Baudenkmal in Donauwörth, das Hotel Krebs, nun saniert wird.“ Mit diesen feierlichen Worten unterstrich Oberbürgermeister Armin Neudert in seiner Begrüßungsrede die immense Bedeutung, welche die Planung sowie die schlussendliche Durchführung dieses Bauvorhabens für Donauwörth und die gesamte Region innehat. Worte, denen alle geladenen Gäste, vom Stadtrat über die Ärzte, Architekten bis zu den Repräsentanten der Baufirma sowie viele weitere, nur von Herzen zustimmen konnten.


Denn es ist soweit: Das Fachärztezentrum MAXIMILIUM – ab 2009 neues Aushängeschild für Donauwörth und die gesamte Region.


Der Bürgermeister sagt: „Im Namen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Donauwörth freue ich mich, dieses einmalige Baudenkmal in Donauwörth – das ehemalige Hotel Krebs – einer modernen Nutzung als Fachärztezentrum zugeführt wird und damit einer sicheren Zukunft entgegen sieht. Gerne habe ich mich persönlich dafür engagiert, dass viele Institutionen zum Erhalt dieses markanten Eingangsportals an der Donaubrücke in unserer Heimatstadt beigetragen haben.“